Das Wetter erforschen

Zielgruppe: Vorschulkinder / 1.–4. Klasse (Sachkunde)
Dauer: pro Aktion ca. 30 Min.
Technische Voraussetzungen: je nach Gruppengröße 1 oder mehrere Tablets oder Fotoapparate, ein Stativ, ggf. Tesakrepp (um den Kamerastandpunkt zu markieren)
Organisationsform: Kleingruppen (2–3 Kinder)
Lernziele: Schulung der Wahrnehmung und Konzentration, Beobachten von Entwicklungsprozessen in der Natur, Förderung von Kommunikation, Kreativität und Feinmotorik, Umgang mit der Fotokamera bzw. Tablet
Kastanien

Der Herbst ist da: die Blätter werden bunt, wir können Kastanien, Blätter, Pilze uvm. sammeln, eindrucksvolle Wolkenlandschaften und Lichtspiele in Pfützen beobachten … Ausreichend Anlässe, die Kamera zu zücken … Der Herbst bietet sich an, um z.B. das Wetter in allen seinen Erscheinungsformen wahrzunehmen, zu erforschen und zu fotografieren und die Veränderungen in der Natur zu dokumentieren.

Vorbereitung

Überlegen Sie mit den Kindern, welche Bedeutung das Wetter für uns hat. Woran erkennen wir Wetter? Was kann man bei welchem Wetter machen? Was zieht man bei welchem Wetter an? Woher wissen wir, wie das Wetter wird?
Ohne Regen keine Pfützen, ohne Schnee keine Schneemänner, Kastanien und Kürbisse gibt es nur im Herbst und Krokusse nur im Frühjahr … Eis können wir zwar zu jeder Jahreszeit essen, aber im Sommer erfrischt es so herrlich … Jetzt kann man wieder Drachen steigen lassen und mit Anlauf in Pfützen springen …

Wetter-Fotos I

Lassen Sie die Kinder den Himmel bei verschiedenen Wetterverhältnissen fotografieren. Wenn Sie diese Aktion im Frühjahr oder Herbst starten, haben Sie, wenn Sie Glück haben, binnen weniger Tage viele verschiedene Wetterverhältnisse dokumentiert und können daraus ihre eigenen Wettersticker für die Wettertafel im Gruppenraum gestalten. Toll, wenn auch seltenere Phänomene wie z.B. ein Regenbogen oder ein kontrastreicher Gewitterhimmel dabei sind. Drucken Sie dazu die Fotos klein aus, laminieren Sie sie und kleben sie auf Magneten.
Toll sind auch Wolkenfotos, bei denen nur der Himmel und Wolken im Bild sind. Sie eignen sich gut, um sie anschließend digital oder analog zu bemalen. So wird aus der Wolke ein verwunschenes Schloss, ein Monster oder Dinosaurier …

Wetter-Fotos II

Die Kinder fotografieren sich gegenseitig mit der wetterabhängigen Kleidung, z.B. kurz bevor es zum Freispiel nach draußen geht oder besser noch, wenn möglich, wenn sie schon draußen sind: in Gummistiefeln und Regenjacke, mit Sonnenhut und Sonnencreme, mit dicker Mütze und Schal … Auch diese Fotos können die Wettertafel vervollständigen oder in einem Foto-Memory zusammen mit einem normalen Porträtfoto oder mit Jahreszeiten-Fotos kombiniert werden.

Jahreszeitenfotos I

Machen Sie gemeinsam in einem bestimmten Rhythmus, z.B. täglich oder einmal pro Monat ein Foto aus dem Fenster des Gruppenraums heraus, z.B. vom Baum. So wird die Veränderung jetzt im Herbst oder im Verlauf der Jahreszeiten festgehalten. Hat die Kita eine Parzelle, kann natürlich auch dort ein schönes Motiv gewählt werden. Wichtig ist, dass das Foto von etwa demselben Standpunkt aus aufgenommen wird, damit die Veränderungen deutlich zu erkennen sind und nicht die Verschiebung des Bildausschnitts davon ablenkt.

Jahreszeitenfotos II

Was wächst und blüht zu welcher Jahreszeit? Gehen Sie mit den Kindern in jeder Jahreszeit mehrmals auf Foto-Safari und halten Sie im Bild fest, was die jeweilige Jahreszeit an Blüten, Pflanzen, Früchten o.Ä. hervorbringt.

Vertiefung

Auswahlpfeil

Mit älteren Kindern kann man der Frage auf den Grund gehen, wie Wetter „entsteht“ oder wer die Wettervorhersagen macht und was der Wetterfrosch damit zu tun hat.

Abschluss

Die entstandenen Fotos können im Morgenkreis dazu dienen, das Wetter und die Jahreszeit zu besprechen, sie können die bisherigen vorgefertigten Magneten ergänzen oder ersetzen. Auch ein eigener Jahreszeitenkalender kann so zusammengestellt werden, der auch immer wieder beliebig ergänzt werden kann.

Links / Literatur / Material zum Thema

MekoKitaService: Frühling, Sommer, Herbst und Winter – Ein Jahr voller medienpädagogischer Möglichkeiten
mekokita.gmk-net.de/newsletter/fruehling-sommer-herbst-und-winter-ein-jahr-voller-medienpaedagogischer-moeglichkeiten

www.klick-tipps.net/kinder/themen/detail/n/herbst
Klick-tipps.net hat für Kinder Themenpakete geschnürt: z.B. die besten Webseiten und Apps rund um den Herbst…

Roboom, Susanne
Medien zum Mitmachen. Impulse für die Medienbildung in der Kita.
S. 65 – 70: Forschen & Staunen.
Verlag Herder. Freiburg 2019

Roboom, Susanne
Mit Medien kompetent und kreativ umgehen. Basiswissen und Praxisideen.
S. 94 – 115: Mathematik, Naturwissenschaften, Technik – forschen, probieren, experimentieren
Beltz Nikolo. Weinheim 2019

Bicker, Silke:
Jahreszeiten. Ideen für die Kita-Praxis. Aus der Reihe „Frühe Kindheit. Projektarbeit mit Kindern“. 2011

www.oekoleo.de/artikel/themenseite-alles-ueber-den-herbst
ÖkoLeo ist das Umweltmagazin des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz richtet sich an 9- bis 14-jährige Jungen und Mädchen und ihre Familien. Natur- und Umweltthemen werden verständlich erklärt. Dazu gibt es viele Ideen zum Rausgehen, Entdecken, Selbermachen, Experimentieren und Basteln.

klexikon.zum.de/wiki/Wetter
Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder.

naturdetektive.bfn.de/lexikon/jahreszeiten/herbst/baeume-im-herbst.html
Die Naturdetektive sind die Kinderseiten des Bundesamtes für Naturschutz (BfN).