Medien im Bildungseinsatz

Medien in Kinderhand

Ran an Maus & Tablet – das muss man Kindern nicht zweimal sagen. Sie wachsen längst ganz selbstverständlich mit Medien auf und haben Spaß am Experimentieren mit den kleinen, mobilen Geräten. In jedem vierten bis fünften Haushalt mit Kindern gibt es ein Tablet, Tendenz weiter zunehmend. Die Ausstattung mit Smartphones liegt bei 75%, mit digitalen Fotokameras bei 80% (Quellen: Grunddaten Kinder und Medien 2017, KIM-Studie 2016, Mini-KIM 2014, Vorlesestudie 2012).

Kind_Handy

Schon Kleinkinder gehen intuitiv mit der digitalen Technik um, tippen und wischen und freuen sich darüber, dass sie auf dem Monitor Reaktionen ausgelöst haben.
Kindergartenkinder bedienen oftmals selbstständig den CD-Player, den Fernseher oder das Radio, wissen, wie sie die Bildschirmsperre des Smartphones lösen können, und knipsen mit digitalen Fotokameras ihren Alltag. Rund die Hälfte sieht täglich fern, etwa ebenso viele greifen täglich zum (Bilder-)Buch.

Kinder_internet

Spätestens im Grundschulalter sind Kinder in der Bedienung der verschiedenen Geräte sehr versiert, sie stellt nicht mehr wirklich eine Herausforderung für sie dar. Das gilt nicht unbedingt für die Inhalte. Dass Medien gemacht sind, man nicht alles glauben kann, was gedruckt oder gesendet wird, was Werbung bezweckt, wie man sich im Internet bewegt, sich in der Informationsflut zurechtfindet, wo Gefahren lauern… hier gibt es durchaus noch Informations- und Unterstützungsbedarf.
Es geht also nicht unbedingt darum, Kinder an Medien heranzuführen, sondern ihnen einen bewussten, sinnvollen, kompetenten Umgang damit zu vermitteln. Und Medien können kreativ und zur Unterstützung von Bildungszielen in Kindergarten und Grundschule eingesetzt werden.

ene_mene_10

Mit diesem Materialpaket wollen wir pädagogische Fachkräfte anregen, sich auf den Weg zu machen und Medien im Bildungsprozess einzusetzen. Die Faszination und Begeisterung, die Kinder Medien und ihren Inhalten entgegenbringen, birgt eine große Motivation in sich, die für den Bildungsprozess nicht ungenutzt bleiben sollte.

Aber wie fängt man an?

Wie macht man sich auf den Weg, um medienpädagogisch aktiv(er) zu werden, Medien zu thematisieren und sie als Werkzeug in pädagogischen Prozessen einzusetzen? Mit diesem Materialpaket wollen wir pädagogische Institutionen dabei unterstützen und haben zahlreiche Informationen, Anregungen, Tipps und Methodenbausteine zusammengestellt.

ene_mene_041

Informationen über medienpädagogische Beratungs- und Fortbildungsangebote in Hessen finden Sie im Kapitel Institutionen & Initiativen. Für andere Bundesländer können solche Informationen z.B. bei den jeweiligen Landesmedienanstalten abgerufen werden (auf www.die-medienanstalten.de gibt es eine Übersicht aller Landesmedienanstalten).

Ene Mene Medien – 3 Bausteine für die Medienarbeit in Kitas ist ein solches Beratungs- und Fortbildungsangebot, das Kitas in Hessen nutzen können. Lesen Sie hier: Eine Kita, die sich “auf den Weg gemacht hat”, im Gespräch mit Jochen Wilke vom Blickwechsel e.V.

InternetABC_2017

Internet-ABC – Wissen wie’s geht!

Das Internet-ABC ist ein informatives und unterhaltsames Angebot, das die sichere und kompetente Nutzung des Internets vermittelt. Als Ratgeber im Netz bietet es konkrete Hilfestellungen und Informationen über den verantwortungsvollen Umgang mit dem World Wide Web. Die werbefreie Plattform richtet sich mit Erklärungen, Tipps und Tricks an Kinder von fünf bis zwölf Jahren, Eltern und Pädagogen. Das Projekt wird von dem gemeinnützigen Verein Internet-ABC e. V. getragen.
www.internet-abc.de

Weiterführende Links: